Windelband. Kulturphilosophie und Kulturkrise

R. Bonito Oliva
2018-01-01

9783826063626
Windelbands Überlegungen zeigen an mehreren Stellen ein besonderes Interesse für die Unruhen in einer Epoche des Übergangs und des Wandels zwischen dem Ende des 19. und dem Beginn des 20. Jahrhunderts. In seinen Werken analysiert er das Geschehen seiner eigenen Zeit nicht aus einer geschichtlichen, politischen oder soziologischen Sicht, da er jede eindimensionale Systematisierung des Wissens kritisiert. Windelband definiert seinen Weg als «eine eminent unpraktische Behandlung der Philosophie», nach einer Philosophieauffassung als kritisches Denken, das sich mit methodologischen, erkenntnistheoretischen und moralischen Fragen auseinandersetzt und dabei einen von Wissenschaften unabhängigen Status bewahrt. Sie konzentriert sich mehr auf den Sinn als auf die Tatsachen, mehr auf die Werte als auf die Strategien .
File in questo prodotto:
File Dimensione Formato  
Windelband.pdf

non disponibili

Tipologia: Documento in Post-print
Licenza: NON PUBBLICO - Accesso privato/ristretto
Dimensione 4.04 MB
Formato Adobe PDF
4.04 MB Adobe PDF   Visualizza/Apri   Richiedi una copia

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: https://hdl.handle.net/11574/184011
Citazioni
  • ???jsp.display-item.citation.pmc??? ND
social impact