Chiara Cerri, Heinrich Mann und Italien